Wie alles begann ...

Wie alles begann, das ist eine gute Frage, eigentlich hat alles bereits in meinem Jugendzimmer angefangen. Ich wollte kein normales Bett, damals mit 15, ich wollte ein Bettsofa und wir wurden in der Brockenstube fündig. Mein lieber Grossvater war Polsterer und hat mir mein Traumbett mit neuem rosa geblümeltem Stoff überzogen, was war ich stolz darauf. Den Rest meines Zimmers habe ich mir hübsch eingerichtet. Keine Poster an den Wänden, sondern Fotos und maximum ein Pferdebild ...

... mit 15 war ich so stolz auf mein rosa Bettsofa ...

... mit 15 war ich so stolz auf mein rosa Bettsofa ...

Dann kam der Berufswunsch, der wäre Floristin gewesen. Aber in meinem Jahrgang wollten das so viele lernen, dass ich keinen Platz mehr hatte. Somit absolvierte ich eine Verkaufslehre und anschliessend eine kaufmännische Ausbildung. 

Kreativität hatte im Beruf nur bedingt Platz, im Job habe ich mir über Jahre den Lebensrucksack mit vielen kaufmännischen Erfahrungen gefüllt, wie Marketing, Verkauf, Sekretariat, Event-Organisation, Personal, etc. Im Bereich Dekorationen habe ich mich als Ausgleich dann privat ausgetobt. Der leichte Landhausstil, dieses bodenständige und doch nicht erdrückende, Leinen, altes Holz, Wolle & Strick hat mein Herz erobert.

Nach vielen Lebensstationen hat im 2011 einfach alles gepasst und ich habe, ganz klein und fein, meinen grossen Traum angefangen umzusetzen & zu planen. Im Sommer 2011 habe ich das GARTENFENSTER eröffnet.

Wenn Sie diesem LInk folgen, so landen Sie an unserem alten Standort in Oberönz, wo die Geschichte vom Gartenfenster begann. Lust auf einen Besuch in unserem zu Hause? Dort, wo wir auch heute noch privat wohnen...